Aktuelle Grösse: 100%

Film.Stadt.Wien

Projekt: Film.Stadt.Wien: A Transdisciplinary Exploration of Vienna as a Cinematic City

Projektförderung: WWTF Wiener Wissenschafts-, Forschungs- und Technologiefonds (Wiener Impulsprogramm für Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften)
Projektdauer: 01.04.2009–30.06.2011

Projektleitung: Siegfried Mattl (LBIGG)
ProjektmitarbeiterInnen: Gustav Deutsch; Michael Loebenstein (LBIGG); Christiana Perschon(LBIGG); Hanna Schimek
Projektpartner: Ludwig Boltzmann Institut für Geschichte und Gesellschaft (LBIGG); D&S (Gustav Deutsch und Hanna Schimek); Österreichisches Filmmuseum

Projektwebsite: http://www.stadtfilm-wien.at 


Das transdisziplinäre Projekt „Film.Stadt.Wien: A Transdisciplinary Exploration of Vienna as a Cinematic City“ zielt auf die wissenschaftliche Entfaltung und Registrierung der vielfältigen Beziehungen zwischen Stadt und Film. Es bezieht sich auf den weiten und bislang kaum erforschten Korpus von Avantgardefilmen und sogenannten „orphan films“ (Dokumentarfilme, Amateurfilme, Wochenschauberichte) über Wien im Archiv des Österreichischen Filmmuseums (ÖFM) und internationaler Sammlungen (z.B. Musée Albert Kahn, Paris), die von einem Team von KulturwissenschafterInnen und KünstlerInnen einer strukturalen Analyse und Notation unterzogen werden sollen.