Aktuelle Grösse: 100%

Veranstaltungen

LBIGG beim Zeitgeschichtetag 2018

4 Panels und 2 Vorträge im Rahmen des Österreichischen Zeitgeschichtetags 2018 in Wien.

Das Ludwig Boltzmann Institut für Geschichte und Gesellschaft ist beim Österreichischen Zeitgeschichtetag mit folgenden Vorträgen und selbst initiierten Panels vertreten:

Freitag, 6. April 2018:

9:00-10:30 – Panel 15: Britische Kolonialbeamte, das Ende des Empires und die Spielregeln Europas (Seminarraum 7)

Event-Details

Date: 
Fr, 06/04/2018 - 09:00 bis Sa, 07/04/2018 - 15:30
Location: 
WS29, Währinger Straße 29, 1090 Wien

Aus der braunen Zeit. Filmdokumente zum NS-Alltag 1932-1941

Filmprogramm und Diskussion im Österreichischen Filmmuseum

In der Veranstaltung präsentieren Ingo Zechner und Michael Loebenstein Aufnahmen von österreichischen und ausländischen Amateuren aus der „Anschluss“-Zeit und danach sowie Filme, in denen sich österreichische Nationalsozialisten ein dokumentarisches Monument setzten; darunter rare Aufnahmen der NSDAP-Filmstelle Wien von 1932/33 wie auch jüngst entdeckte Privatfilme eines hochrangigen Wiener „Parteigenossen“ aus den ersten Kriegsjahren.

Event-Details

Date: 
So, 11/03/2018 - 15:00
Location: 
Österreichisches Filmmuseum, Augustinerstraße 1, 1010 Wien, Österreich

Konzentrierte Unterbringung in zerstreuter Wahrnehmung: Krieg im Alltag, Holocaust im Nachtrag, Wohnen auf Zeit bei William Wyler, George Stevens und Siegfried Kracauer

Vortrag von Drehli Robnik zum Auftakt der Filmreihe zu William Wyler, John Huston, George Stevens, Frank Capra und John Ford

Nach 1945 wird die Wahrnehmbarkeit der Schrecken organisierter Massengewalt in der Wirklichkeit gestreuter Film-Motive gerettet: bei William Wyler im Sich-Einrichten auf engem Raum, beginnend mit der Kanzel eines B17-Bombenschützen; bei George Stevens anhand der Schuld am Tod einer jungen Jüdin am Place in the Sun; bei Siegfried Kracauer in einer Filmtheorie "nach Auschwitz".

Eintritt frei

Event-Details

Date: 
Fr, 02/03/2018 - 18:30
Location: 
Österreichisches Filmmuseum, Augustiner Straße 1, 1010 Wien

Von aseptischen Bärten, fehlenden Operationshandschuhen und unscharfen schwarzen Wundöffnungen – Wiener chirurgische Filme als Quellen der Medizingeschichte

Vortrag von Katrin Pilz beim 37. Stuttgarter Fortbildungsseminar des Instituts für Geschichte der Medizin der Robert Bosch Stiftung zum Thema „Bilder, Filme, Dinge als Quellen der Medizingeschichte“

Programm (pdf)

Veranstalter: Institut für Geschichte der Medizin der Robert Bosch Stiftung 

LBIGG Team: Kathrin Pilz

Event-Details

Date: 
Do, 12/04/2018 - 15:45
Location: 
Institut für Geschichte der Medizin der Robert Bosch Stiftung, Adresse: Straußweg 17, 70184 Stuttgart, Deutschland

Faschismus, jetzt auch in Farbe – Teil 1: Nazis im Geschichtsfernsehen heute

Zwei Vorträge der Reihe PolitikProjektionen–>Viel*im*Film

Ein Abend der Kritik, Analyse, Diagnose am Material zu aktuellem Geschichtsfernsehen im (Rück)Blick auf Nationalsozialismus. Was für Inszenierungen, Anredeweisen, IdeoLogiken dienen nach dem History-TV-Boom, zumal im ORF, zur Erschließung zukunftsträchtiger Nazi-Vergangenheit – bis hin zu "Anschluss" (vorm. "Anschluß")-Produktionen im nationalkonservativ regierten Gedenkjahr und burschigen Verrenkjahr?

Event-Details

Date: 
Mo, 12/03/2018 - 19:00
Location: 
Depot, Breite Gasse 13, 1070 Wien

Die Filmversionen des Singspiels "Im weißen Rössl" (1935, 1952, 1960, 2013) im Kontext österreichscher politischer Geschichte

Vortrag von Drehli Robnik im Rahmen der Ausstellung "HEIMAT : MACHEN. Das Volkskundemuseum in Wien zwischen Alltag und Politik"

Programm: 

15.00 Kuratorinnenführung durch die Ausstellung
16.00 Vortrag Drehli Robnik
17.00 Screening Im Weißen Rössl (A/D 1935, 80 min)

Informationen (link)

Veranstalter: Volkskundemuseum Wien

LBIGG Team: Drehli Robnik

Event-Details

Date: 
So, 25/02/2018 - 16:00
Location: 
Volkskundemuseum Wien, Laudongasse 15-19, 1080 Wien

Weltreisender Filmer Colin Ross

Radiofeature von Dominique Gromes in Ö1 Diagonal – Radio für Zeitgenoss/innen

Kürzlich in Niederösterreich gefundene Filmrollen zeigen eine Familie mit dem Namen "Ross" - Vater, Mutter, Tochter und Sohn - 1928 auf Weltreise. Die Aufnahmen sind zu professionell für einen Amateurfilm und zu persönlich für einen Kinofilm. Wer hat das Material gedreht und warum? Drei Jahre hat die Spurensuche nach dem umtriebigen Colin Ross gedauert. Entdeckt wurde ein vergessener Star der österreichischen Zwischenkriegszeit.

Veranstalter: ORF-Radio Ö1

Event-Details

Date: 
Sa, 10/02/2018 - 17:58
Location: 
Ö1 Diagonal – Radio für Zeitgenoss/innen

Rethinking Density: Art, Culture, and Urban Practices

Book Presentation and Talk at the Academy of Fine Arts Vienna

Anamarija Batista, Szilvia Kovács, Carina Lesky (Eds.)
Rethinking Density: Art, Culture, and Urban Practices
Berlin, Sternberg Press, 2017
Publication Series of the Academy of Fine Arts Vienna Vol. 20

Event-Details

Date: 
Di, 16/01/2018 - 19:00
Location: 
Academy of Fine Arts Vienna, Augasse 2-6, 1090 Vienna – Institute for Art and Architecture, IKA Forum, first floor, Building N, entrance: Core A

Seiten