Aktuelle Grösse: 100%

Konzentrierte Unterbringung in zerstreuter Wahrnehmung: Krieg im Alltag, Holocaust im Nachtrag, Wohnen auf Zeit bei William Wyler, George Stevens und Siegfried Kracauer

Vortrag von Drehli Robnik zum Auftakt der Filmreihe zu William Wyler, John Huston, George Stevens, Frank Capra und John Ford

Nach 1945 wird die Wahrnehmbarkeit der Schrecken organisierter Massengewalt in der Wirklichkeit gestreuter Film-Motive gerettet: bei William Wyler im Sich-Einrichten auf engem Raum, beginnend mit der Kanzel eines B17-Bombenschützen; bei George Stevens anhand der Schuld am Tod einer jungen Jüdin am Place in the Sun; bei Siegfried Kracauer in einer Filmtheorie "nach Auschwitz".

Eintritt frei

Website (link)

Veranstalter: Österreichisches Filmmuseum

LBIGG Team: Drehli Robnik

Event-Details

Date: 
Fr, 02/03/2018 - 18:30
Location: 
Österreichisches Filmmuseum, Augustiner Straße 1, 1010 Wien