Aktuelle Grösse: 100%

Die Stadt filmen – von unten Schmalfilmspuren: Mit Amateuren durch die Stadt

LBIGG / Österreichisches Filmmuseum (c)

Screenings zur Stadtgeschichte im Rahmen des Festivals „Urbanize!“ Wien

Das Österreichische Filmmuseum und das Ludwig Boltzmann Institut für Geschichte und Gesellschaft widmen sich mit der Gestaltung des urbanize! Filmschwerpunkts 2012 an vier Programmtagen dem Medium Film im Kontext eigenständiger Sicht- und Erzählweisen sowie von Widerstand und Selbstermächtigung im urbanen Raum.
Präsentiert werden – mit Filmen und Gästen (u.a. Arash T. Riahi) – Stadtgeschichte(n) von unten, die einen Zeitraum von 1929 bis 2012 umspannen. Ergänzt werden die vier filmischen Diskursprogramme durch einen Vortrag des Kulturwissenschaftlers Klaus Ronneberger über Jacques Tati, Henri Lefebvre, Guy Debord und die Situationistische Internationale.

Programm (pdf)
Website
Link Riahi
Datenbank mediawien

Veranstalter: Ludwig Boltzmann Institut für Geschichte und Gesellschaft, Österreichisches Filmmuseum
Kooperationspartner: Urbanize! Internationales Festival für urbane Erkundungen 2012, Zeitschrift „dérive“.

Event-Details

Date: 
Do, 11/10/2012 (Ganztägig)
Location: 
Österreichisches Filmmuseum, Augustinerstraße 1, 1010 Wien