Aktuelle Grösse: 100%

FilmamateurInnen auf Reisen: Praktiken der Subjektivierung in lebensgeschichtlichen Dokumenten.

Vortrag von Michaela Scharf und Judith Fritz im Rahmen der Extra Uni des Masterstudiums für zeitbasierte Medien der Kunstuniversität Linz. 

„Bilder des Selbst“ – künstlerische und wissenschaftliche Forschung am Amateurfilm: Bereits seit seiner Gründung widmet sich das Österreichische Filmmuseum dem experimentellen und nicht-industriellen Film. Einen besonderen Focus der Sammlungstätigkeit des Hauses bilden die Aufzeichnungen von Filmamateur_innen. Ihre besondere Stellung als Medien des Realen bildet zunehmend wichtige Bestandteile in den Kooperationen des Filmmuseums mit Forscher_innen aus den Disziplinen der Geschichts-, Film- und Kulturwissenschaften. In einem Panel an der Extra-Uni stellen junge Wissenschaftler_innen ihre Forschungsergebnisse mit Amateurfilmmaterialien vor und diskutieren mit den Student_innen der Extra-Uni ihre Ergebnisse. Den Abschluss bilden ein Filmprogramm und die Diskussion von Arbeiten verschiedener Filmkünstler_innen, die sich kritisch mit Formen des Selbst in Amateurfilmen auseinandersetzen und dabei den Realitätsgehalt des Dokumentarischen neu verhandeln.

Website

Event-Details

Date: 
Do, 20/11/2014 - 13:00 bis 14:30
Location: 
Offenes Kulturhaus, OK-Platz 1, 4020 Linz