Aktuelle Grösse: 100%

LAND, LENSE, VIOLENCE Filmbilder moderner Massengewalt

Internationales Kolloquium des Clusters Geschichte der Ludwig Boltzmann Gesellschaft, konzipiert und organisiert von Siegfried Mattl (1954–2015) zusammen mit Drehli Robnik und Joachim Schätz (LBIGG).

Das Cluster-Kolloquium „Land, Lense, Violence. Filmbilder moderner Massengewalt“ zielt über die Konzentration auf Mittel-, West- und Osteuropa in der deutschsprachigen visuellen Zeitgeschichte hinaus. In der Zusammenschau filmischer Positionen zu politischer Gewalt in Europa, Afrika, dem Nahen und Mittleren Osten, den USA und Lateinamerika wird ein Arsenal geteilter Verfahren (der Propagierung, des Protests, der Gedächtnisarbeit) und situativer Abweichungen für die verschränkte Geschichte von Massenmedium und Massengewalt formuliert.

Programm, Abstracts, CVs (pdf)

Veranstalter (Kolloquium): Cluster Geschichte der Ludwig Boltzmann Gesellschaft / Ludwig Boltzmann Institut für Geschichte und Gesellschaft (LBIGG)
Kooperationspartner: Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft der Universität Wien

LBIGG Team: Drehli Robnik, Michaela Scharf, Joachim Schätz

Event-Details

Date: 
Do, 28/05/2015 - 19:00 bis Sa, 30/05/2015 - 19:00
Location: 
Loos-Räume in der Musiksammlung der Wienbibliothek Bartensteingasse 9/5, 1010 Wien