Aktuelle Grösse: 100%

Versorgung und räumliche Unterbringung von Flüchtenden

Panel 2 im Rahmen des Internationalen Cluster-Kolloquiums „Migration, Flucht, Asyl und Integration. Historische, soziologische und künstlerische Annäherungen”
Chair: Ingo Zechner (LBI für Geschichte und Gesellschaft, Wien), Melanie Dejnega (LBI für Historische Sozialwissenschaft, Wien): Alliierte Flüchtlingspolitik und die Versorgungssituation von deutschsprachigen „Ex-enemy Displaced Persons“ in Österreich 1945-1951; Antje Senarclens de Grancy (TU Graz): Der „Fall“ Wagna. Ein Projekt zu Flucht und Raum. 

Beschreibung Kolloqium:
Migrationen und Fluchtbewegungen waren und sind politisch und gesellschaftlich höchst brisante Themenbereiche. Verschiedene wissenschaftliche Disziplinen beschäftigen sich un-ter anderem mit lokalen, regionalen, internationalen und globalen Migrationsphänomen und dem gesellschaftlichen Miteinander. In diesem Kontext werden aus unterschiedlichen Blickwinkeln Folgen für Aufnahme- und Herkunftsgesellschaften untersucht, ebenso sind Auswirkungen von Migrations- und Fluchterfahrungen auf individueller Ebene Gegenstand wissenschaftlicher Forschungen. Das Kolloquium nähert sich dem umfangreichen Themenkomplex „Migration, Flucht, Asyl und Integration“ aus Sicht der Geschichtswissenschaft, der soziologischen Forschung, der Museologie, der Architektur und aus künstlerischer Perspektive an, um ausgewählte Fragestellungen im Bereich der Migrations- und Integrationsforschung interdisziplinär auszuloten und zu diskutieren.

Programm, Abstracts, CVs (pdf)

Veranstalter: Internationales Kolloquium des Clusters Geschichte der Ludwig Boltzmann Gesellschaft in Kooperation mit Gesellschaft für Soziologie an der Universität Graz (GSU), Forschungsschwerpunkt „Heterogenität und Kohäsion“ der Universität Graz (HuK), Institut für Geschichte der Universität Graz, Akademie Graz, Forschungsgesellschaft Moderne/Postmoderne an der Universität Graz (FoMoP)

Event-Details

Date: 
Fr, 18/11/2016 - 11:30 bis 12:30
Location: 
Universität Graz (Hauptgebäude und Resowi-Zentrum) Universitätsstraße 15, Resowi-Gebäude, SZ 15.22, Bauteil G, 2. Stock, 5020 Graz