Verflechtungen in der Region. Ein Einblick in Möglichkeiten und Potentiale der Historischen Netzwerkanalyse

Datum

07 Nov 2022

Ort

Landesarchiv Salzburg, Michael-Pacher-Sr. 40, 5020 Salzburg

Vortrag von Alexander Prenninger am Chronistenseminar „Netzwerke in (m)einer Region – Tradition und Innovation“

Netzwerke und interne, oft informelle und für Außenstehende nicht erkennbare Machtstrukturen können Traditionen bewahren oder in geänderte Zeiten gleichsam hinüberretten. Sie verhindern aber in einigen Bereichen auch, dass sich von außen kommende Innovationen durchsetzen können. Ein Beispiel dafür ist der Widerstand lokaler Fuhrunternehmen gegen die Eisenbahn, die als Konkurrenz, nicht als Chance zur Weiterentwicklung in einen überregionalen Markt gesehen wurde.
Netzwerke sind auch ein Instrument der Zusammenarbeit, sie bündeln Ressourcen, die Innovationen ermöglichen. Dies können technische Neuerungen sein, deren Sinnhaftigkeit von Einzelnen nicht erkannt wird, aber auch neue Instrumente der Kapitalbeschaffung, wie das Beispiel der Genossenschaften eindrucksvoll vor Augen führt.
Das Herbst-Chronistenseminar wird anhand ausgewählter Beispiele einen Einblick in diesen regionalen Mikrokosmos der „Netzwerke“ geben, die über Generationen bewahrt und tradiert wurden, und die in manchen Bereichen, vor allem in geographisch durch die naturräumlichen Gegebenheiten definierten Räumen, bis heute nachwirken.

Veranstalter:
Salzburger Bildungswerk – Arbeitskreis Geschichte
und Kultur in Zusammenarbeit mit dem Salzburger Landesarchiv

Kooperationspartner:
Landkreis Berchtesgadener Land
Landkreis Traunstein
EuRegio Salzburg-Berchtesgadener Land-Traunstein