Aktuelle Grösse: 100%

News

Visuelle Geschichte des Holocaust: Zeitplan 2022

Anlässlich des Holocaust Remembrance Day am 27. Januar 2022 stellt das internationale Forschungsprojekt „Visual History of the Holocaust: Rethinking Curation in the Digital Age“ (VHH) seinen Zeitplan für 2022 vor.

Wien, 24. Januar 2022. In einem Zeitalter, in dem digitale Technologien und das Internet unseren Umgang mit Geschichte tiefgreifend verändert haben, entwickelt dieses Projekt einen neuen Ansatz für die Auseinandersetzung mit dem Holocaust und seinen visuellen Zeugnissen: Es verbindet aktuelle Verfahren der Informationswissenschaften mit solchen der Museumspädagogik und des digitalen Erzählens.

Visuelle Geschichte des Holocaust: Zeitplan 2022

Anlässlich des Holocaust Remembrance Day am 27. Januar 2022 stellt das internationale Forschungsprojekt „Visual History of the Holocaust: Rethinking Curation in the Digital Age“ (VHH) seinen Zeitplan für 2022 vor.

Wien, 24. Januar 2022. In einem Zeitalter, in dem digitale Technologien und das Internet unseren Umgang mit Geschichte tiefgreifend verändert haben, entwickelt dieses Projekt einen neuen Ansatz für die Auseinandersetzung mit dem Holocaust und seinen visuellen Zeugnissen: Es verbindet aktuelle Verfahren der Informationswissenschaften mit solchen der Museumspädagogik und des digitalen Erzählens.

Karsten-Witte-Preis 2021 für Fabian Schmidt

Die Jury des Karsten-Witte-Preises (Heike Klippel, Franziska Wagner, Anke Zechner) vergibt die Auszeichnung für den besten filmwissenschaftlichen Aufsatz 2021 an Fabian Schmidt für „The Westerbork Film Revisited – Provenance, the Re-Use of Archive Material and Holocaust Remembrances“, erschienen im Historical Journal of Film, Radio and Television, Vol. 40, Nr. 4, 2020, S. 702-731. [Information und Text: AG Filmwissenschaft in der Gesellschaft für Medienwissenschaft]

Seiten