Aktuelle Grösse: 100%

Veranstaltungen

Familiale und netzwerkförmige Zusammenhänge im Briefwechsel von Salka und Berthold Viertel

Vortrag von Katharina Prager und Carola Bebermeier im Rahmen des interdisziplinären Symposiums „Paare in Kunst und Wissenschaft“ (des DFG-Forschungsprojekts „Paare und Partnerschaftskonzepte in der Musikkultur des 19. Jahrhunderts“)

Event-Details

Date: 
Fr, 05/10/2018 - 10:00 bis 10:45
Location: 
Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Anton-von-Webern-Platz 1, 1030 Wien, Fanny Hensel-Saal

LBIGG beim Zeitgeschichtetag 2018

4 Panels und 2 Vorträge im Rahmen des Österreichischen Zeitgeschichtetags 2018 in Wien.

Das Ludwig Boltzmann Institut für Geschichte und Gesellschaft ist beim Österreichischen Zeitgeschichtetag mit folgenden Vorträgen und selbst initiierten Panels vertreten:

Freitag, 6. April 2018:

9:00-10:30 – Panel 15: Britische Kolonialbeamte, das Ende des Empires und die Spielregeln Europas (Seminarraum 7)

Event-Details

Date: 
Fr, 06/04/2018 - 09:00 bis Sa, 07/04/2018 - 15:30
Location: 
WS29, Währinger Straße 29, 1090 Wien

Aus der braunen Zeit. Filmdokumente zum NS-Alltag 1932-1941

Filmprogramm und Diskussion im Österreichischen Filmmuseum

In der Veranstaltung präsentieren Ingo Zechner und Michael Loebenstein Aufnahmen von österreichischen und ausländischen Amateuren aus der „Anschluss“-Zeit und danach sowie Filme, in denen sich österreichische Nationalsozialisten ein dokumentarisches Monument setzten; darunter rare Aufnahmen der NSDAP-Filmstelle Wien von 1932/33 wie auch jüngst entdeckte Privatfilme eines hochrangigen Wiener „Parteigenossen“ aus den ersten Kriegsjahren.

Event-Details

Date: 
So, 11/03/2018 - 15:00
Location: 
Österreichisches Filmmuseum, Augustinerstraße 1, 1010 Wien, Österreich

Konzentrierte Unterbringung in zerstreuter Wahrnehmung: Krieg im Alltag, Holocaust im Nachtrag, Wohnen auf Zeit bei William Wyler, George Stevens und Siegfried Kracauer

Vortrag von Drehli Robnik zum Auftakt der Filmreihe zu William Wyler, John Huston, George Stevens, Frank Capra und John Ford

Nach 1945 wird die Wahrnehmbarkeit der Schrecken organisierter Massengewalt in der Wirklichkeit gestreuter Film-Motive gerettet: bei William Wyler im Sich-Einrichten auf engem Raum, beginnend mit der Kanzel eines B17-Bombenschützen; bei George Stevens anhand der Schuld am Tod einer jungen Jüdin am Place in the Sun; bei Siegfried Kracauer in einer Filmtheorie "nach Auschwitz".

Eintritt frei

Event-Details

Date: 
Fr, 02/03/2018 - 18:30
Location: 
Österreichisches Filmmuseum, Augustiner Straße 1, 1010 Wien

Pre-Kick-off Meeting “Visual History of the Holocaust: Rethinking Curation in the Digital Age (VHH)“

Meeting for an upcoming Horizon 2020 Innovation Action

Program:

Friday, Oct. 19, 2018

09:15 Welcome
09:30 Where are we now?
11:00 Coffee Break
11:30 VHH Work plan: Advanced Digitisation (WP2) 13:00 Lunch Break*
14:30 VHH Work plan: Engagement Levels (WP3) 16:00 Coffee Break
16:30 VHH Work plan: Technology (WP5, WP6) 18:00 End

Saturday, Oct. 20, 2018

Event-Details

Date: 
Fr, 19/10/2018 - 09:15 bis Sa, 20/10/2018 - 18:00
Location: 
Quartier Belvedere Central, Gertrude-Fröhlich-Sandner-Straße 3, 1100 Vienna

Seiten