icon / home icon / small arrow right / light Team icon / small arrow right / light Heinz Berger

Heinz Berger

Heinz Berger, Historiker, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Ludwig Boltzmann Institute for Digital History (LBIDH).

Er war Mitarbeiter von diversen Forschungsprojekten der Universitäten Salzburg und Wien, der Republik Österreich (u.a. „Österreichische Historikerkommission“, „Mauthausen Survivors Documentation Project“) und unterrichtete als Lehrbeauftragter an den Universitäten Salzburg und Wien, an der Pädagogischen Hochschule Wien und am Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften in Köln. 2000–2017 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Ludwig Boltzmann-Institut für Historische Sozialwissenschaft (LBIHS). Seit Juli 2017 ist er am Ludwig Boltzmann Institut für Geschichte und Gesellschaft (LBIGG) tätig, das im März 2019 in Ludwig Boltzmann Institute for Digital History (LBIDH) umbenannt wurde.

Seine Schwerpunkte in Forschung und Lehre sind Datenmanagement, quantifizierende Methode und E-Learning in der Geschichtswissenschaft, Sozialgeschichte von Juden in Wien, KZ-Erinnerungen, historische Mobilitätsforschung und biographische Studien. Zudem ist er für die administrative Koordination des Instituts verantwortlich.

Aktueller Arbeitsschwerpunkt: „Mauthausen Survivors Research Project“ (MSRP) und die Vorbereitung eines neuen Forschungsprojekts am LBIDH.